Porträt Olaf Wagner

„Wir müssen uns dem Konkurrenzkampf stellen“

Auf die Frage, wie die ersten Wochen im neuen Job waren, muss Olaf Wagner lachen. „Ich bin ja kein Berufsanfänger“, sagt er. Aber trotzdem sei er tatsächlich ein wenig aufgeregt gewesen. Seine berufliche Karrie­re vergleicht er mit einer großen Reise, in der immer neue Etappen anstehen. „Man kennt sich mit dem Reisen aus, findet sich…

Gruppenfoto von den Mentees des fünften Jahrgangs des IWiL-Programms

Karriere passiert nicht einfach

Frauen in Top-Positionen zu bringen, das ist das Ziel der Initiative Women into Leadership (IWiL). „Programme für Talente gibt es viele, aber keins, das sich gezielt an Frauen aus den ersten beiden Ebenen unterhalb der Unternehmensleitung richtet“, sagt Sabine Hansen, Gründerin und Vorstandsvorsitzende von IWiL. „Wir wenden uns mit unserem Cross-Mentoring-Programm an Unternehmen, die ihre…

Dr. Monika Hauck an ihrem Arbeitsplatz

Nachhaltig und sexy: Reparieren statt wegwerfen

Wer in der ehemaligen Sowjetunion schöne Kleidung tragen wollte, musste sie sich selbst nähen. Das hat Dr. Monika Hauck, aufgewachsen in Litauen, schon früh von ihrer Mutter gelernt. All ihre Klamotten und die ihrer Tochter nähte und reparierte diese selbst: Hauck trug schon als Kind maßgeschneiderte Kleidung in den schönsten Farben und Mustern. Auch erlernte…

Bild von Karin-Brigitte Göbel und Dr. Stefan Dahm

„Wir ergänzen uns brillant“

Für den Vorstand eines Unternehmens haben die beiden Sparkassen-Lenker ein schönes Bild: Die Arbeit gleicht der verantwortlichen Tätigkeit auf einem Seeschiff. Karin-Brigitte Göbel wäre in jungen Jahren gerne Kapitän zur See geworden, verrät sie. Immerhin konnte sie den Gedanken des Navigierens auf die Unternehmensführung übertragen: „Der Vorstand muss ein Unternehmen wie ein Schiff durchs Meer…

Porträt von Christian Zaum

Starke Signale

Und jetzt Wirtschaft? „Es ist in der Tat eine besondere Ehre und Herausforderung für mich, die Wirtschaft in der Landeshauptstadt mitzugestalten“, bekräftigt er. Und kommt dann ins Schwärmen, als wir über die Stärken der Wirtschaftsmetropole sprechen: „Die wirtschaftliche Grundstruktur der Stadt ist ausgezeichnet: Industrie, Gewerbe, Handwerk, Handel, Dienstleistungen – die Wirtschaft ist so breit und…

Blaue Grafik mit Kopf sinnbildlich für künstliche Intelligenz

„Der Mensch muss auf dem Fahrersitz bleiben“

Einen Songtext schreiben, einen Schulaufsatz, vielleicht auch diesen Artikel – zurzeit wird kontrovers diskutiert, welche Arbeit uns ChatGPT abnehmen kann, an welchen Stellen diese künstliche Intelligenz (KI) unsere Arbeitskraft sogar ersetzt. Das gilt natürlich auch für andere Chatbots und ähnliche Software, die nun auf den Markt kommen. Befürworter der KI würden immer voranstellen, dass die…

Blomenburg aus der Vogelperspektive

Gesponserter Artikel

Zurück zu mentaler Stärke

Frau Dr. Grabhorn, Blomenburg ist eine Akutklinik, was genau bedeutet das? Im Gegensatz zu einer Rehabilitationsklinik nehmen wir als Akutklinik rund um die Uhr Patienten auf und behandeln sie, und zwar oftmals schwer kranke Menschen mit den verschiedensten psychischen und psychosomatischen Störungen. Lediglich stark suizidgefährdete oder suchtkranke Menschen können wir nicht aufnehmen. Wir sind keine…

Titelbild Gleichstellung und Diversity in Düsseldorf © Pogonici / iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Gemeinsam auf Erfolgskurs

Frauen in Top-Positionen bringen ihre ganz eigene Dimension von Empathie, Leidenschaft und Engagement in die Führung ein. Darum fördern wir sie – nicht einfach nur, weil es en vogue ist“, sagt Karin-Brigitte Göbel. Für die Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Düsseldorf ist Frauenförderung ein wichtiges Thema. So hat sich die Sparkasse auf die Fahne geschrieben, dass 32…

Lars Redeligx und Pardeep Pinakatt vor Rooftop-Aussicht in Düsseldorf

Frischer Wind am Flughafen

Wow, was für ein Ausblick hier im 5. Stock aus dem Besprechungsraum über den Flughafen! Redeligx: Ja, das ist schon ein Ort mit einer besonderen Energie. Pinakatt: Wir hören immer wieder von Gästen, die uns besuchen: Ich könnte hier nicht arbeiten!   Weil es zu laut ist? Pinakatt: Nein, weil es zu schön ist. Sie…

Bild von Farhat Wali mit einer Reihe von Feinkost-Paketen in der Hand

Durchgestartet

Es hat etwas enorm Sinnliches, eine Box von „Charcuterie Düsseldorf“ zu öffnen. Denn das, was sich darin verbirgt, ruft automatisch ein Lächeln – und Appetit – hervor, so ansprechend ist alles angerichtet. Und das sind bei Weitem nicht nur Wurstwaren, wie man bei dieser Bezeichnung vermuten würde. „Wir haben die Idee für unser Unternehmen von…

Nach oben scrollen